Spanien: Aufruf der CNT-AIT zum Generalstreik

Folgend eine Aussendung der CNT-AIT in deutschsprachiger Fassung.

Spanien: CNT-AIT ruft zum Generalstreik am 29. September auf
Die neue Arbeitsmarktreform, die die [sozialdemokratische
Regierungspartei] PSOE einführen möchte, bedeutet einen Angriff auf die
demokratischen Rechte der Arbeiter/innen.

Weiterlesen

Advertisements

Amerlingerhaus muss bleiben!

Das Kulturzentrum Spittelberg (Amerlingerhaus) ist durch eine ignorante Stadtpolitik in seiner Existenz gefährdet.

Weiterlesen

taz-Korrespondenten streiken

Journalisten protestieren gegen drastische Lohnkürzungen durch die ehemals alternative tageszeitung

Durch einen zunächst einwöchigen Entzug ihrer Arbeitsleistungen wollen 10 von 14 Auslandskorrespondenten die taz unter Druck setzen, um eine beschlossene Änderung der Arbeitsverträge zurück zu nehmen. Weiterlesen

USA: Angriff auf IWW-StarbucksarbeiterInnen

Vor ca. einem Monat erklärten Baristas bei Starbucks in Omaha ihre Mitgliedschaft bei den Industrial Workers of the World,worauf Starbucks eine aggressive Kampagne gegen das gewerkschaftliche Organisationsrecht startete, wie auch versucht durch Einschüchterung und Drohungen, vor allem gegen Fellow Worker Tylor Swain, die Verankerung einer kämpferischen Gewerkschaft in diesem Betrieb zu verhindern und den Kampf um eine 20%ige Loherhöhung, wofür die IWW in diesem Betrieb kämpft, von Beginn an entgegenzuwirken. Dies zeigt, welche Angst die weltweit größte Kaffeehauskette vor der IWW hat, da sich Starbucks nicht das erstemal mit erfolgreichen Kämpfen der IWW um Lohnerhöhungen um die 20% konfrontiert sieht.

Weiterlesen

Frankreich: Solidaritätsaufruf der CNT-F

Das Syndikat Culture-Spectacle der Region Paris (CSRP-CNT) braucht eure   Solidarität, die internationale Klassensolidarität aller internationalen
Schwester- und befreundeten Organisationen der CNT-F.

Weiterlesen

BRD: IWW Aktivitäten bei Eurest in der Presse

junge Welt und Neues Deutschland berichten über Kantinen-Organizing

Die IWW-Organisierung bei Eurest findet ihren Widerhall in zwei Presseartikeln. Die junge Welt druckte in ihrer Beilage zum 1. Mai 2010 ein Interview mit dem IWW-Mitglied Harald Stubbe (“Betriebsräte dürfen keine Geheimräte sein”), Peter Nowak schrieb am 16. Juli für das Neue Deutschland über die IWW-Organisierung in Kantinen in Köln und im Rhein/Main-Gebie den Artikelt: “Die Unsichtbaren fordern Rechte”.
Kantinen-ArbeiterInnen, die Kontakt zur IWW aufnehmen möchten, können das unter folgender Adresse tun: iww-bei-eurest(a)wobblies.de bzw. für Österreich iwwaustria(a)gmail.com.

Offenes Treffen der IWW-Österreich

Wir möchten alle FreundInnen und SympathisantInnen herzlich zum offenen Treffen der IWW-Regionalgruppe-Österreich einladen!

Ort: Amerlingerhaus; Raum 4, Stiftgasse 8 in 1070 Wien.

Am: 11. Juli 2010 ab 15:00 Uhr