I.U. 620: IWW Education Workers gegen Einsparungen und Gebühren im Bildungsbereich

Als Wobblies organisieren wir uns international und in unseren Branchen, darunter gerade auch stark im Bildungsbereich (vom Verwaltungsmitarbeiter bis zum Dozenten, und Studenten). Mehr Informationen zu den Education Workers im Vereinigten Königreich in englischer Sprache: http://educationworkers.wordpress.com; in Nordamerika, hier: http://naewiu.wordpress.com/.

Stellungnahme der IWW Education Workers zu der Bewegung gegen Einsparungen und Gebühren im Bildungsbereich

Die IWW Education Workers Industrial Union (IWW-EWIU) erklärt ihre Solidarität mit allen, die im Vereinigten Königreich an den gerade stattgefundenen Aktionen gegen die Angriffe auf die Bildung beteiligt waren.

Viele unserer Mitglieder waren mit Euch allen auf der Strasse, erlebten Polizeiattacken und Medienhysterie und wir sind stolz, Teil dieser wachsenden Bewegung zu sein. Die IWW hält seit langem den Slogan „Direct Action Gets the Goods“ hoch und es ist offensichtlich, daß die massenhafte Direkte Aktion, die überall im Land mit Besetzungen, Blockaden und Demonstrationen aufblüht, das Establishment schockiert. Während sogenannte Führungspersönlichkeiten wie Aaron Porter (Präsident der National Union of Students) und Sally Hunt (Generalsekretärin der University and College Union) den Mut der Menschen, die sie angeblich repräsentieren, verurteilen und herunterspielen.

Wenn die Bewegung wirklich eine Kraft, die Veränderungen bewirken kann, werden soll, dann dürfen wir nicht zu „Führungspersönlichkeiten“ aufblicken, die mit Sicherheit Verabredungen hinter unserem Rücken eingehen werden, sondern auf die kollektive Kraft und Intelligenz von direkter Demokratie und Verantwortlichkeit bauen. Das zeigt sich bereits in vielen der Besetzungen, und möge lange so weitergehen. Im Schaffen von neuen Strukturen und Zusammenhängen jenseits des Bildungsestablishments und unserer Gewerkschaftsführungen bauen wir ein neues Bildungssystem in der Hülse des alten.

Wir in der IWW-EWIU, einem kämpferischen Netzwerk von Beschäftigten, viele aktiv in den Hauptgewerkschaften des Bildungsbereichs und den Studentenvereinigungen, rufen unsere Mitglieder im Bildungsbereich und in der IWW insgesamt auf: Nehmt an diesem Kampf teil und kämpft um zu gewinnen! Die Einheit in unseren verschiedenen Rollen als Studenten, Dozenten, Beschäftigte der Büchereien, der Hausverwaltung, der Reinigung etc. ist ein wesentlicher Beitrag dazu, eine Bewegung zu schaffen, die den Bildungsbereich und die Gesellschaft insgesamt verändern kann, und das Zusammenarbeiten ohne Bosse und Anführer, die keine Rechenschaft geben, ermöglicht. In Jahrzehnten von gemeinsamen Machenschaften dieser Gruppen wurden sowohl die materiellen Ressourcen wie die fundamentalen Werte unseres Bildungssystems heruntergewirtschaftet. Konservative und New Labour Leute, Vize-Rektoren und Bürokraten: sie sind genauso ein Produkt unserer Gesellschaft wie die niedergehaltenen ArbeiterInnen und StudentInnen, über die sie bestimmen.

Es ist das letztendliche Ziel der IWW, die Dominanz einer kleinen Minderheit über unser Leben abzuschaffen und gemeinsam und kooperativ für eine bessere Welt zu arbeiten. Die aufstrebende Bewegung im Bildungssektor bahnt den Weg für breitere Kämpfe und zeigt uns, wie wir eine reale Alternative zu den Regierungsplänen schaffen. Wir EWIU-BildungsarbeiterInnen grüßen freimütig alle, die in diesem Kampf Leib und Leben riskieren. Wir sind bei Euch im Geist und in eigener Person.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s